Demonstrationen in Köln und Berlin: Kohle stoppen - Klimaschutz jetzt!

Köln, 1.12.18

Bäuerinnen und Bauern der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) forderten bei der Demonstration in Köln am 1.12.18, dass der Klimaschutz aktiv betrieben werden muss und dafür unter anderem ein Ausstieg aus der Kohle nötig ist. Schon jetzt ist der Klimawandel spürbar in der Landwirtschaft mit Wetterextremen wie Überschwemmungen oder dem Dürrejahr 2018. Darunter müssen Bäuerinnen und Bauern leiden, wenn die Ernten schlecht ausfallen und das Futter für die Tiere nicht reicht. Eine klimafreundliche Landwirtschaft muss unterstützt werden! Klimaschutz in allen weiteren Bereichen wie dem Verkehrssektor muss stattfinden zur Einhaltung der Klimaziele.  

Rede von Georg Janßen (Bundesgeschäftsführer AbL) bei der Demonstration in Köln hier

Vor der UN-Klimakonferenz in Polen in Katowice (2.-14.12.18) riefen die Arbeits­gemein­schaft bäuer­liche Landwirtschaft, Bioland, Demeter und Naturland mit dem „Bäuerlichen Klimaappell“ die Bundesregierung zur Einhaltung ihrer Klimaziele auf.

01.12.2018

Fotos: Rudolph Schwamborn