24.09.2020

Die Schmerzgrenze ist erreicht - Klimaschutz liegt im ureigenen Interesse der Bäuerinnen und Bauern!

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. ruft alle Bäuerinnen und Bauern auf, sich am kommenden Freitag den 25.09.2020 am weltweiten Klimastreiktag zu beteiligen. In Deutschland sind aktuell 444 Demonstrationen angemeldet.

weiter lesen...


23.09.2020

AbL fordert von AMK: 30 Prozent Budget für Öko-Regelungen und Umsetzbarkeitsstudie für Punktesysteme

Pressestatement der AbL zur Konferenz der Agrarministerinnen und Minister vom 23. bis 25.9 in Weiskirchen

weiter lesen...


22.09.2020

Neues Bündnis fordert: Bauernhof in Hamburg muss bleiben

Aktion vor dem Hamburger Rathaus mit Bauernfamilie Jaacks und Kuh. Gemeinsamer Aufruf an die Bürgermeister Peter Tschentscher und Katharina Fegebank überreicht

weiter lesen...


18.09.2020

Europas Bauernfamilien fordern Stopp des EU-Mercosur-Abkommens

Keine Korrekturen, sondern Neuausrichtung. Wir brauchen eine Handelspolitik, die faire und kostendeckende Preise ermöglicht, das Klima schützt und Menschenrechte sichert In einer gemeinsamen Europäischen Bauerndeklaration fordern 43 Bauernorganisationen in 14 Ländern – Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien,...

weiter lesen...


04.09.2020

AbL für Erarbeitung eines verantwortungsvollen und mutigen Gesellschaftsvertrages in der Zukunftskommission Landwirtschaft

Pressestatement und Einladung zur Vorabaktion zum Start der Zukunftskommission Landwirtschaft

weiter lesen...


02.09.2020

Bauernorganisationen sind sich einig - Ministerin Klöckner muss mehr Verantwortung übernehmen

Pressestatement der Arbeitsgemeinschaft bäuerlich Landwirtschaft e.V. zum Agrarrat in Koblenz

weiter lesen...


28.08.2020

EU-Agrarminister müssen wirksame GAP zum Mittelpunkt Ihres Treffens in Koblenz machen

Die Hauptthemen des vom 30.08. bis 01.09 in Koblenz stattfindenden Treffens der EU-Ministerinnen und Minister für Landwirtschaft sind  laut BMEL die Lehren aus der Corona-Pandemie, die gesellschaftliche Wertschätzung der europäischen Agrarproduktion, die Einführung eines europäischen Tierwohllabels sowie strengere Regeln...

weiter lesen...


26.08.2020

Dringender Handlungsbedarf für artgerechte Nutztierhaltung

Bauern brauchen Planungssicherheit – Bund und Länder sind gefordert

weiter lesen...


20.08.2020

Milchdialog: Gemeinsames Positionspapier der Verbände und Organisationen der Landwirte zu notwendigen Veränderungen im Interesse der Landwirtschaft

AbL: "In der Zukunftskommission müssen rasch Verabredungen für eine wirkungsvolle Agrarreform getroffen werden"

weiter lesen...


14.08.2020

Bodenpreise steigen weiter – Regulierung überfällig

Das Statistische Bundesamt meldet weiter steigende Bodenpreise. Die AbL sieht einen direkten Zusammenhang zum Einstieg von Investoren in den Bodenmarkt und erneuert ihre Forderung nach einer Regulierung des Bodenmarktes.

weiter lesen...


06.08.2020

Ehemaliger Bauernpräsident verkauft Großbetrieb an Aldi

Die AbL fordert dringend eine Regulierung des Bodenmarktes, verweist auf die Koalitionsverträge der ostdeutschen Bundesländer und zeigt in ihrem neun Positionspapier, wie eine Regulierung gelingen kann.

weiter lesen...


31.07.2020

Tönnies versucht neues Werksvertragsverbot durch Gründung zahlreicher Firmen zu umgehen – AbL fordert Konsequenzen

Gestern hat das Bundeskabinett dem Entwurf des Bundesministers für Arbeit und Soziales Hubertus Heil eines Arbeitsschutzkontrollgesetz zugestimmt, welches  nun noch den Bundestag und Bundesrat durchlaufen muss. Zentraler Bestandteil des Entwurfes ist das Verbot von Fremdpersonal (Werkvertrags- sowie Leiharbeitnehmerinnen...

weiter lesen...


23.07.2020

AbL: Gentechnikfreiheit sichert wirtschaftliche Vorteile

Ministerin Klöckner muss das EuGH-Urteil umsetzen

weiter lesen...


20.07.2020

Das System Billigmilch jetzt überwinden

Alle reden zu Recht über das gescheiterte System Billigfleisch, der Milchsektor steht vor denselben Herausforderungen

weiter lesen...


17.07.2020

AbL zur Wiederaufnahme der Schlachtung und Zerlegung bei Tönnies - In schwieriger Situation Verantwortung übernehmen

„Bei vielen schweinehaltenden Betrieben liegen seit einigen Wochen berechtigterweise die Nerven blank“, so Martin Schulz, Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.  (AbL) und Neuland-Schweinehalter in Niedersachsen. Schulz weiter: „Aufgrund der stillgelegten Schlachthöfe wegen der...

weiter lesen...


17.07.2020

Treffen der EU Agrarminister: AbL fordert Entlohnung von Umweltleistungen und macht konkrete Vorschläge

Mindestens 30% der Direktzahlungen an Eco-Schemes binden. Green Deal und Farm to Fork umsetzen und Bauern dabei mitnehmen.

weiter lesen...


10.07.2020

AbL zum Nitratbericht 2020: Merkel und Klöckner müssen endlich Ursachen anpacken!

Martin Schulz, Neuland-Schweinehalter und Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. kommentiert: „Wir Bäuerinnen und Bauern sind bereit für mehr Grundwasserschutz. Dass dieser dringend notwendig ist, zeigt abermals der heute veröffentlichte „Nitratbericht 2020“. Die Bundesregierung,...

weiter lesen...


03.07.2020

AbL fordert: Tierwohl und wirtschaftliche Perspektiven für bäuerliche Betriebe verbinden

Martin Schulz, Neuland-Schweinehalter und Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) e.V. kommentiert den Beschluss des Bundesrates zur Abschaffung des Kastenstandes sowie die Entschließung des Deutschen Bundestages zur Umsetzung der sogenannten Borchert-Empfehlunge: „Wir Bäuerinnen und Bauern...

weiter lesen...


29.06.2020

60 Organisationen fordern: Zeit zum Umdenken – EU-Mercosur-Abkommen stoppen!

Gemeinsamer Aufruf und Foto-Aktion vor dem Bundeskanzleramt 60 zivilgesellschaftliche Organisationen aus den Bereichen Umweltschutz, Landwirtschaft, Menschenrechte, Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe protestieren heute gegen das geplante Handelsabkommen der EU mit den Mercosur-Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und...

weiter lesen...


Sie sehen Artikel 1 bis 20 von 547